Sie befinden sich hier: Referenzen / Nadelwitz
Monday, 17.12.2018
...

Fotovoltaikanlage auf der Deponie Nadelwitz

Östlich von Bautzen bildet die ehemalige Hausmülldeponie Nadelwitz eine markante Erhebung. Die Deponie befindet sich zurzeit in der Stilllegungsphase.

nadelwitz_winter
Durch die CWH Ingenieurgesellschaft mbH wurde auf Teilen des bereits vollständig gesicherten Bereichs mit Unterstützung des Betreibers, dem Regionalen Abfallverband Oberlausitz-Niederschlesien (RAVON), eine Fotovoltaikanlage errichtet. Diese soll als Pilot- und Demonstrationsanlage der praxisnahen Forschung dienen.

nadelwitz_bau_1
Die Errichtung der Anlage wurde noch im Jahr 2010 unter z.T. widrigsten Wetterbedingungen realisiert. Unser besonderer Dank gilt den beteiligten Firmen der OSTEG mbH und der Solarwerke Kasper GmbH, die bei Minusgraden und Sturm Großes geleistet haben. Darüber hinaus haben wir durch den RAVON und die Sparkasse Mittelsachsen jede mögliche Unterstützung erfahren.

bau_fahne2

Am Standort befindet sich bereits eine Forschungseinrichtung eines Instituts der Hochschule Zittau/ Görlitz. Im Rahmen eines Forschungsprojekts wird hier an Problemen geforscht, die im Zusammenhang mit der Errichtung und dem Betrieb solcher Anlagen auf Deponien, Halden und Absetzanlagen entstehen bzw. auftreten können.

nadelwitz_fahne1

Umweltfreundlichen Strom produziert die Pilotanlage natürlich auch. Wir erwarten eine Leistung von etwa 1.000.000 kWh im Jahr, was dem Jahresverbrauch von ungefähr 300 vierköpfigen Familien entspricht.

In der Presse wurden einige Artikel über das Vorhaben veröffentlicht. Diese können Sie hier lesen.